Fused Deposition Modeling

Sollen schnell und günstig Bauteile produziert werden, so ist der FDM Druck die erste Anlaufstelle. Das große Bauvolumen macht den FDM Druck besonders beliebt für die Fertigung großer Prototypen.

FDM Verfahren

Im FDM Druck wird ein beweglicher Druckkopf in einem festgelegten dreidimensionalen Raum entlang eines vordefinierten Pfades bewegt. Auf dem Pfad schmilzt der Druckkopf (Extruder) ein dünnes Filament, welches für gewöhnlich ABS oder ein ähnlicher Kunststoff ist.

Das geschmolzene Filament wird beginnent auf der beheizten Bauplattform Schicht für Schicht aufgetragen, bis alle Schichten des Modells gedruckt sind.

Unser FDM Material - ABS

ABS, ist ein Kunststoff, welcher vor allem in Haushalts- und Konsumprodukten Anwendung findet. So sind Automobil- und Elektronikteile, Motorradhelme, Spielzeug, Gehäuse von Elektrogeräten und Computern und Konsumgüter mit erhöhten Ansprüchen an die Schlagzähigkeit klassische Produkte, welche aus ABS gefertig werden.

Spezifikationen

Shore D Härte

45

Zugfestigkeit [MPa]

30 - 45

Elastizitätenmodul [MPa]

1875 - 2300

Dehnung bei Bruch [%]

6 - 10

Biegefestigkeit [MPa]

36 - 75

Wärmeformbeständigkeit [°C]

92 - 96

Anwendungen

Prototyping

Rapid Manucfacturing

Sehr große Bauteile

Finish - Grade

Der letzte Schritt für die Veredlung der Oberfläche Ihres Bauteils.

IHR ANLIEGEN

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Herstellungsverfahren?

Dann Kontaktieren Sie uns - Einer unserer Mitarbeiter wird Ihnen so schnell wie möglich behilflich sein!

Gerne können Sie uns auch telefonisch erreichen + 49 3641 63 47 800 oder eine E-Mail senden an: info@burms.de