BURMS 3D Druck Jena Drucker DLP SLA Service Industrie Dental Schmuck Forschung

Digital Light Processing

Der DLP Druck ist für seine sehr hohe Geschwindigkeit besonders in Dentallaboren und Schmuckwerkstätten beliebt. Darüber hinaus eignet sich der DLP herrvoragend für kleine Funktionsteile und Alltagsgegenstände.

Das DLP Verfahren

Im DLP-Druck wird eine Bauplattform in einem mit Harzgefüllten Behälter abgsenk. Die Bauplattform fährt so lange in den Tank, bis ein Spalt mit einer fast definierter Höhe zwischen Bauplattform und Tankboden entsteht. Dieser Abstand entspricht der Schichtstärke, mit der die Bauteile gefertigt werden.

ALPHA

Nachdem der Picker in die Harzwanne abgesenkt wurde, wird mittels eines industriellen UV-Projektors ein Querschnitt des zu bauenden Bauteils durch den transparenten Wannenboden hindurch auf das Harz projziert. Das UV-Licht-Bild führt dem Harz Energie zu, wodurch das Harz an den Stellen, wo Licht auftrifft, aushärtet.

Dadurch entsteht eine Schicht des Bauteils. Die Bauplattform fährt ein wenig hoch und erzeugt damit wieder einen definierten Abstand zwischen Wannenboden und der neulich produzierten Schicht. In einem iterativen Prozess wird so Schicht für Schicht ein Bauteil mit höchstem Detailgrad durch die UV-Projektoren produziert.

Anwendungen

Audiologie

Schmuck

Dentologie

Rapid Manufacturing

Finish - Grade

Der letzte Schritt für die Veredlung der Oberfläche Ihres Bauteils.

IHR ANLIEGEN

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Herstellungsverfahren?

Dann Kontaktieren Sie uns - Einer unserer Mitarbeiter wird Ihnen so schnell wie möglich behilflich sein!

Gerne können Sie uns auch telefonisch erreichen + 49 3641 63 47 800 oder eine E-Mail senden an: info@burms.de